Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Meine Haltung trägt mich – Selbstmanagement mit dem Zürcher Ressourcen Modell ® (ZRM®)

Zielgruppen

Mitarbeiter/-innen in Jobcentern

Ziele

Die Beschäftigten in Jobcentern erleben vielfältige steigende Anforderungen in der Arbeit mit ihren Kundinnen und Kunden, z.B. durch wachsende Problemlagen wie gesundheitliche Einschränkungen, Sucht, soziale Hemmnisse oder durch Konflikte mit Kunden und Kundinnen. Das wirkt sich auch auf die eigenen Gefühlslagen und das innere Gleichgewicht aus. Die Herausforderung ist jedoch einen kühlen Kopf zu bewahren und die eigenen Gefühlsregungen angemessen zu managen. Dieser Spagat beeinflusst die eigene Arbeitszufriedenheit und kann Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Ziel des Seminars ist es, das stressmindernde Zürcher Ressourcen Modell ® (ZRM®) kennen zu lernen, selbst zu durchlaufen und für sich im Arbeitsalltag im Jobcenter anwenden zu können. Das ZRM® wurde speziell für Berufe entwickelt, in denen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen besonderen Belastungen durch die Interaktionen mit Menschen ausgesetzt sind. Das ZRM ® wird häufig als Bestandteil von innerbetrieblicher Gesundheitsförderung eingesetzt.

Am Ende des Seminars haben die Teilnehmenden ein eigenes Haltungsziel entwickelt, einen eigenen Ressourcenpool erarbeitet, Methoden der Umsetzung kennengelernt und konkrete Handlungsziele/Vorhaben für den beruflichen Alltag abgeleitet.

Das Seminar kann eigenständig oder auch als Erweiterung, z.B. zum Resilienztraining gebucht werden. Es eignet sich ebenfalls für Seminare im Teamkontext z.B. im Rahmen der Teamentwicklung bzw. zur Bewältigung von Stresssituationen.

Inhalt

  • Ergebnisse aus der Motivationspsychologie verbunden mit neurobiologischen Erkenntnissen und deren Bedeutung für das berufliche Handeln
  • Einführung in das Zürcher Ressourcen Modell ® (ZRM®)
  • Entscheidungssysteme Verstand und Gefühl
  • Entwicklung eines eigenen Haltungsziels/Motto, um im beruflichen Alltag gesund zu bleiben
  • Bedeutung unbewusster Anteile für gute Entscheidungen
  • Bedeutung der individuellen Affekte und deren Botschaften für das eigene Verhalten erkennen und unterstützend in Alltagssituationen einsetzen
  • Entwicklung eines eigenen Ressourcenpools
  • Umsetzung von Vorhaben am Arbeitsplatz mit dem ABC Raster, dem Ressourcenpool und Wenn-Dann-Plänen
  • Übertragung des Modells in den Arbeitsalltag des Jobcenters

Methoden

Kurze Impulse, Selbstreflexion, Wahrnehmungsübungen, Erfahrungsaustausch in Kleingruppen und im Plenum, Übungen zur Planung von Umsetzungsschritten für den beruflichen Alltag.

Seminarkosten

380,00 €
für 2 Seminartage inkl. Schulungsunterlagen und Getränke

Gerne führen wir dieses Seminar auch als Inhouse-Seminar bei Ihnen durch, angepasst auf Ihre Bedarfe.

Die Weiterbildung ist von der Umsatzssteuer gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG befreit.
Gegebenenfalls ist auch die Inanspruchnahme eines Bildungsschecks möglich.

Trainerin

Christa Stadler, Diplom Sozialwissenschaftlerin, Gruppenleiterin (DAGG), Supervisorin (DGSv) und zertifizierte Trainerin im Zürcher Ressourcen Modell (ZRM ®). Seit über 17 Jahren selbstständig als Beraterin und Referentin mit den Themen Selbstmanagement, Zusammenarbeit und Teamentwicklung, Arbeitsorganisation und Kommunikation, dies in Profit und Nonprofit Organisationen.

Mehr Infos?     info@jobcenterakademie.de Tel.: 0201 3204-750

Seminarzeiten

18.12.2019 09:00 Uhr bis 19.12.2019 16:30 Uhr